• „Berufliche Bildung – Zukunft für Alle!“

          • Liebe Eltern,

            Lust auf Berufsorientierung mal anders? In entspannter Stimmung mit vielen tollen Angeboten? Mit leckeren Häppchen und guten Getränken? Alles for free und endlich wieder in Präsenz? Dann sind Sie bei uns genau richtig!

            Kommen Sie am 12. Mai 2022 von 17:00 bis ca. 19:30 Uhr ins Kur- und Kongress-Center Bad Windsheim.


            Wir führen die Veranstaltung „Berufliche Bildung – Zukunft für Alle!“ im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie durch und können diese dank der großartigen Unterstützung des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT Neustadt Aisch/Bad Windsheim und den örtlichen Institutionen in Ihrer Region umsetzen.


            Richten Sie Ihre Fragen rund um das Thema der Beruflichen Bildung an Expert*innen von IHK, HWK und der Agentur für Arbeit. Holen Sie sich wertvolle Informationen an einer Vielzahl von Unternehmensständen. Lassen Sie sich mitreißen und begeistern vom kurzweiligen Vortrag „Unmotivierte Menschen gibt es nicht!“ von einem der derzeit gefragtesten Motivationsexperten im deutschsprachigen Raum - Steffen Kirchner (www.steffenkirchner.de). Genießen Sie gute Gespräche bei Häppchen und Getränken und gewinnen Sie als Krönung des Abends ein persönliches Meet & Greet mit Steffen Kirchner, direkt im Anschluss an dieses Event.


            Vormittags treffen bereits über 600 Schüler*innen aus der Region auf mehr als 40 ausstellende Betriebe,
            Unternehmen und Institutionen, die mit abwechslungsreichen Kompetenzstationen die Jugendlichen
            Zum Mitmachen, Ausprobieren und Stärkenerkennen einladen. Sie erleben unseren Ehrengast, Herrn
            Staatsminister Hubert Aiwanger, live und kommen ebenfalls in den Genuss eines ganz besonderen
            Motivationsvortrages mit Steffen Kirchner.


            Liebe Eltern - seien Sie dabei, holen Sie sich Unterstützung und Tipps von Profis aus Ihrer Region und erleben Sie sich als wichtige und wertvolle Begleitende bei der Berufsorientierung Ihrer Kinder!


            Jetzt schnell über den QR-Code bzw. Link anmelden – kostenfreie Veranstaltung!
            Wir freuen uns auf einen lebendigen Abend mit vielen Anregungen, guten Gesprächen und neuen Impulsen! Wir freuen uns auf Sie!

            Anmeldelink:

            SCHULEWIRTSCHAFT: Anmeldung Motivationsvortrag Steffen Kirchner 10. November 2021 (schulewirtschaft-bayern.de)


            Herzliche Grüße aus München
            Pia Schwarz
            Katrin Peter
            Gabriele Büth

          • Aktuelle Information zum Unterrichtsbetrieb (Stand: 27.04.2022)

          • Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

            die Zahl der Infektionen durch das Coronavirus SARS-CoV-2 ist zwischenzeitlich erfreulicherweise deutlich zurückgegangen. Außerdem führt die Omikron-Variante des Virus in den allermeisten Fällen – gerade bei Kindern und Jugendlichen – zu eher milden Verläufen. Beides bildet die Grundlage dafür, dass die meisten der verpflichtenden Corona-Schutzmaßnahmen an den Schulen aktuell wegfallen können.

            Konkret heißt dies:  

            • Ab Mai werden an den Schulen keine Testungen mehr durchgeführt. Lediglich in der Unterrichtswoche nach den Osterferien (25. - 29. April 2022) finden die Testungen noch wie bisher statt, um den Eintrag von Infektionen nach den Ferien zu minimieren.  
            • Auch wenn sich die Infektionslage derzeit entspannt: Das Coronavirus SARS-CoV-2 ist nach wie vor verbreitet! In der Schule kommen jeden Tag viele Menschen zusammen. Daher ist es besonders wichtig, dass jede und jeder Einzelne in der Schule auf sich und andere Rücksicht nimmt. Die zentralen Hygieneempfehlungen für die kommenden Wochen haben wir auf dem beigefügten Informationsblatt zusammengefasst. Wir bitten um Beachtung – im Sinne eines möglichst sicheren Präsenzunterrichts für alle!
            • Infizierte Schülerinnen und Schüler befinden sich wie bisher in Isolation und dürfen nicht zur Schule kommen. Die aktuellen Vorgaben des Gesundheitsministeriums finden Sie ebenfalls auf dem Informationsblatt.

             

            Wir bedanken uns erneut bei Ihnen und Ihrer Familie für Ihre Unterstützung und wünschen Ihnen alles Gute!


            Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus

          • Coronavirus – Hygienemaßnahmen an den Schulen in Bayern (Stand 27.04.2022)

          • Dank sinkender Infektionszahlen können nach den Osterferien 2022 die Corona-Schutzmaßnahmen zurückgefahren werden bzw. wegfallen.

            Dennoch ist die Corona-Pandemie noch nicht vorbei. Gegenseitige Rücksichtnahme und Verantwortung für die Mitmenschen sind daher auch in den kommenden Wochen sehr wichtig.

             

            1. Empfohlene Hygienemaßnahmen im Schulbereich

            Für einen möglichst sicheren Unterrichtsbetrieb empfehlen wir insbesondere die Einhaltung der folgenden Hygienemaßnahmen:

            - Basis-Hygienemaßnahmen

            • Lüften: Klassen- bzw. Unterrichtsräume sollten weiterhin mind. alle 45 Minuten, im Idealfall alle 20 Minuten über mehrere Minuten durch vollständig geöffnete Fenster gelüftet werden. Es können weiterhin auch (dezentrale) Lüftungsanlagen oder unterstützend mobile Luftreiniger eingesetzt werden.
            • Händewaschen: Regelmäßiges Händewaschen mit Seife für mind. 20 Sekunden senkt das Infektionsrisiko für sich selbst und andere.
            • Husten- und Niesetikette: Husten oder Niesen in die Armbeuge oder in ein Taschentuch sollte weiterhin selbstverständlich sein.
            • Abstandhalten: Wo immer möglich, sollte im Schulgebäude ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.

            - Masken

            • In Innenräumen wird das Tragen einer Maske allgemein empfohlen. Auch im Unterricht kann selbstverständlich freiwillig eine Maske getragen werden.
            • Ausdrücklich empfehlen wir das Tragen einer Maske vor allem auf den Begegnungsflächen der Schule (z. B. Gänge, Treppenhäuser, Pausenhalle) sowie nach einem bestätigten Infektionsfall in der Klasse für fünf Schultage auch im Unterricht.
            • Im öffentlichen Personennahverkehr gilt die dort geregelte Maskenpflicht. Im freigestellten Schülerverkehr, also in den Schulbussen, wird das Tragen einer Maske als wichtiges Element des Infektionsschutzes empfohlen.

            - Umgang mit Krankheitssymptomen

            • Grundsätzlich gilt: Wer krank ist, bleibt zuhause – unabhängig davon, ob COVID-19-Verdacht besteht oder nicht.
            • Bei COVID-19 typischen Symptomen (Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust) sollte ein Arzt aufgesucht werden.
            • Bei leichten Symptomen, wie Schnupfen oder Halskratzen, empfehlen wir, vor dem Schulbesuch zu Hause einen Selbsttest durchzuführen. Alternativ kann ein Antigen-Schnelltest beim Hausarzt oder im Testzentrum Aufschluss über eine mögliche Infektion geben. In der Schule finden ab Mai keine Testungen mehr statt; es können auch keine Selbsttests für zuhause ausgegeben werden.
            • Zusätzlich kann bei leichten Erkältungssymptomen das Tragen einer Maske davor schützen, dass ggfs. das SARS-CoV-2-Virus weitergegeben wird.

             

            2. Umgang mit bestätigten Infektionsfällen

            Für positiv auf eine SARS-CoV-2-Infektion getestete Personen gelten laut Allgemeinverfügung des Gesundheitsministeriums (AV Isolation) folgende verbindliche Vorgaben:

            • Eine positiv getestete Person (Nukleinsäure-/PCR-Test oder Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal) befindet sich grundsätzlich mindestens fünf Tage in Isolation und darf die Schule nicht besuchen. Positiv getestete Personen müssen sich unverzüglich nach Kenntniserlangung des positiven Testergebnisses in Isolation begeben.
            • Die Isolation kann frühestens nach Ablauf von fünf Tagen beendet werden, wenn seit mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit besteht.
            • Liegt an Tag fünf der Isolation keine Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden vor, dauert die Isolation zunächst weiter an. Sie endet, wenn die betreffende Person seit mindestens 48 Stunden symptomfrei ist, spätestens aber nach 10 Tagen.
            • Eine Freitestung ist zur Beendigung der Isolation nicht erforderlich; die Schule kann somit spätestens nach 10 Tagen wieder besucht werden.
            • Für die Dauer von fünf Tagen nach dem Ende der Isolation empfiehlt das Gesundheitsministerium das Tragen einer FFP2-Maske (auch in der Schule).
            • Wird nach einem positiven Antigentestergebnis ein PCR-Test durchgeführt, endet die Isolation mit Vorliegen eines negativen PCR-Testergebnisses.

             

            Für die Schule ist die Information über eine positive Testung hilfreich.

             

             

        • Stundenplan
          • Stundenplan

          • Zeigen Sie Ihren aktuellen Stundenplan an oder drucken Sie ihn aus. Stundenplan wurde veröffentlicht das letzte Mal am: 05.07.2022